Steglitzer STTK3 vs. 1. Herren

Am Sonntag 18.02.2018 kam es zum Duell des Tabellenersten Preußen gegen den
Tabellenvierten Steglitzer STTK 3.

Leider mussten wir kurzfristig auf unseren Abwehrspezialisten Jirka
verzichten und so sprangen Freddy und Erik aus der 2. Herrenmannschaft ein. Wir spielten somit in folgender Aufstellung Philipp, Adam, Flo, Tim, Freddy und Erik.

Es wurd ein dramtisches und spannendes Spiel bei dem vorallem unsere
Mitte zu überzeugen wusste. Tim und Flo spielten groß auf und verloren
kein Einzel. Diese Siege waren bitter nötig und kamen zum Teil unerwartet.

Zum Spiel:

Unser Doppel zwei Adam und Tim verloren deutlich gegen Hopf/Brückner
mit 0:3. Philipp und Flo siegten souverän gegen Wode/Zhang und konnten
ausgleichen. Freddy und Erik konnten gut mithalten allerdings verloren
sie doch deutlich in drei Sätzen gegen Böhm/Brkic. So stand es nach den
Doppeln 1:2.

In den Einzeln lief es wie erwartet, allerdings mit etwas zuviel
Spannung. Philipp lag im fünften Satz gegen Wode schon mit 1:5 hinten.
Er konnte es Dank einer Energieleistung trotzdem umbiegen. Somit war
klar, dass es heute eine enge Kisten werden kann. Adam spielte nach 0:2
Satzrückstand kämpferisch groß auf gegen Hopf. Doch konnte er den
fünften Satz nicht für sich entscheiden. Wir liefen somit immer noch
hinterher 2:3.

Nun kam unsere erstaunlich starke und gut aufgelegte Mitte. Flo kämpfte
und rackerte sich über Böhm zu einen spannenden und cleveren 3:2 Sieg.
Tim spielte nicht minder spektakulär und konnte seine deutlich 0:3
Niederlage gegen Zhang wettmachen. Er gewann stark und es machte
das eine oder andere mal Krawutschhhhhhhhhhhhh. Endlich die Führung 4:3
für uns.

Erik konnte einen Satz gegen Brückner erkämpfen und Freddy konnte sein
Spiel nicht durchhalten und verlor 3:0. Nun lagen wir schon wieder mit
4:5 hinten.

Welche eine Spannung für die zweit Runde in den Einzeln. Philipp spielte
diesmal ein souveränes 3:1 gegen Hopf heraus und Adam unterlag 1:3
ärgerlich knapp gegen Wode. Zweiter Satz in der Verlängerung. 5:6 für
Steglitz.

Nun folgte unsere überragende Mitte mit Flo und Tim. Allerdings hatten
wir das vorher nie gedacht, dass die beiden so stark spielen und auch
ihre zweiten Einzel so deutlich gewannen. Es waren umkämpfte
Ballwechsel. Flo konnte gegen Zhang 3:1 gewinnen und Tim schlug Böhm mit
3:2. Somit hatten wir das Spiel wieder etwas gedreht. 7:6 für uns.

Unseres untereres Paarkreuz war in der ersten Spielrunde nicht in Fahrt
gekommen und wir hatten Sorge, dass beide Einzel verloren gehen konnten.
Doch zum Glück wurden wir eines Besseren belehrt;-). Freddy hatte einen
miesen Tag erwischt und spielte 0:3 gegen Brückner, obwohl er gut
mithalten konnte. Irgendwie war der Wurm drin. Erik gewann den 1.Satz
und unsere Gegner baten uns mit dem Abschlussdoppel zu beginnen.
Philipp/Flo vs. Hopf/Brückner. So spielten wir das Doppel parallel zum
letzten Einzel. Im Doppel stand es schnell 2:0 für uns. So konnten wir
Eriks Ende vom zweiten Satz in unserer Satzpause verfolgen und
beobachteten bei 9:9 folgendes: Erik führte mit 1:0 nach Sätzen und kam
sehr gut mit der unorthodoxen Spielweise von Brkic klar. Nach einigen
hin und her bei den Ballwechseln konnte Erik auch diesen Satz mit 11:9
für sich entscheiden. 2:0 Satzführung für Erik. Große Freude bei uns
allen. Bei Philipp und Flo war nach diesen Wissen etwas die Spannung
raus und wir verloren den dritten Satz. Erik spielte das Einzel im
dritten Satz souverän zu Ende und ließ Brkic ein ums andere mal mit
seinen Blocks ins Leere laufen. 3:0 für Erik 8 :7 Preußen der Sieg war nahe.

Mit ganzem Einsatz und überragenden Flo im Doppel gewannen wir auch das
Spiel mit 3:1. Somit konnten wir ein kämpferischen 9:7 für uns Schreiben
und dürfen weiterhin auf den Aufstieg hoffen.

Es war eine kämpferische Teamleistung gegen einen starken Gegner aus
Steglitz.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.