Archiv für April 2018

Die Preußen aus Friedrichshain spielen erstmalig in der Landesliga

Nach dem gestrigen Sieg im vorletzten Spiel der 1. Herrenmannschaft gegen den SC Siemensstadt II ist der 1. Platz in der Bezirksliga Staffel C gesichert und damit der Aufstieg in die Landesliga perfekt. Damit sind die Preußen in ihrer Vereinsgeschichte erstmalig in der Landesliga des Berliner Tisch-Tennis Verbandes vertreten.

Herzlichen Glückwunsch !!!

Preußen 1 im Pokal denkbar knapp ausgeschieden

  1. TTV Preußen`s die Erste musste am Donnerstag, den 12.04.2018 beim Landesligisten Bergmann Borsig an die Tische.
Es spielten für Preußen: Philipp Jaeschke, Adam Haj Moalla und Florian Hellberg. Bergmann Borsig spielte mit Jakob Warkotsch, Tino Rittel und Levin Petersen.
Flo spielte fulminant gegen Spitzenspieler Jakob Warkotsch auf, konnte aber seine 8:3 Führung im ersten Satz leider nicht in einen Erfolg ummünzen. So verlor er diesen 10:12. In den folgenden Sätzen zeigte Jakob seine Klasse und ließ Flo keine Chance. Er verlor 1:3.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erstes C-Schüler/innen-Turnier bei den Preußen absolviert

 

Am vergangenden Samstag richtete erstmalig der TTV Preußen 90 in Friedrichshain ein C-Schüler/innen-Turnier des Berliner Tisch-Tennis Verbandes aus.

Trotz Ferienzeit und dem frühlingshaften Temperaturen beteiligten sich 30 Schülerinnen und Schüler an diesem Turnier in der Turnhalle Scharnweberstraße 19 im Kiez Friedrichshain. In dem Teilnehmerfeld spielten auch Luke und Thierry von den Preußen.

Luke Cronauer war das erstemal bei einem solchen Turnier dabei und schlug sich tapfer und gewann auch seinen ersten Satz in einem Turnier.

Bei Thierry Bonnin war es das zweite Turnier und er kam mit 2 Siegen und 2 Niederlagen aus der Gruppenphase in die KO-Runde. Nachdem er in einem Vorausscheidt erneut gewann, schied er dann im Achtelfinale gegen einen der Finalisten aus. Gratulation an alle Beteiligten und auch einen Dank an die Organisatoren die das Turnier durchführten :-). _Ergebnisse

Ausserdem wurde bei den Mädchen noch eine eigene Runde ausgespielt wo die Platzierungen wie folgt aussahen:

1. Hannah Stolyar
2. Lara Flach
3. Lucia Nooppinger
4. Marlene Färber

Alle weiteren Platzierungen: Platzierungen[1]